Freitag, 13. Dezember 2019

Expansion VW investiert vier Milliarden Euro in China

Der VW-Konzern verstärkt sein Engagement in China und investiert bis 2011 dort vier Milliarden Euro. Das Geld soll in neue Modelle und den Ausbau der Fertigungskapazitäten in den Werken Nanjing und Chengdu fließen. Die Aktie baut ihre Gewinne aus.

Neue Modelle für den Wachstumsmarkt: VW auf der Motorshow in Peking
Wolfsburg - Der Aufsichtsrat habe dem Vorhaben am Freitag zugestimmt, teilte der Autobauer mit. Finanziert werde es durch die chinesischen Joint-Venture-Gesellschaften. In den Werken Nanjing und Chengdu sollen ab 2012 insgesamt fünf neue Modelle vom Band rollen.

Der VW-Konzern ist in China auf Wachstumskurs, er fertigt dort Modelle der Marken Volkswagen Börsen-Chart zeigen, Skoda und Audi. Die Auslieferungen legten im ersten Halbjahr 2009 um 22,7 Prozent auf 652.222 Einheiten zu.

Anleger reagierten erfreut auf die Ankündigung: Die Stammaktie von Volkswagen Börsen-Chart zeigen baute bis zum Nachmittag ihre Gewinne auf zuletzt knapp 5 Prozent aus.

Gespräche um Fertigung in Malaysia

Der Konzern unternimmt außerdem offenbar einen neuen Anlauf zum Aufbau einer Automobilproduktion in Südostasien. Der Konzern teilte am Freitag in Wolfsburg weiter mit, eine lokale Fertigung in Malaysia sei eine Option. "Es werden Gespräche geführt", fügte ein Sprecher hinzu.

Die lokale Tageszeitung "Star" hatte zuvor berichtet, Volkswagen Börsen-Chart zeigen habe seine vor zwei Jahren abgebrochenen Gespräche mit dem staatlichen malaysischen Autobauer Proton wieder aufleben lassen. Dabei werde überlegt, ob im Rahmen eines Gemeinschaftsunternehmens VW-Fahrzeuge in einem Proton-Werk in Tanjung Malim gebaut werden sollen.

VW hatte in den vergangenen Jahren wiederholt Gespräche mit der malaysischen Regierung über einen Einstieg bei Proton geführt. Die Verhandlungen wurden 2007 von der malaysischen Regierung abgebrochen.

manager-magazin.de mit Material von dpa und reuters

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung