Commerzbank Blessing verteidigt Dresdner-Bank-Deal

Ein Jahr nach Bekanntgabe der Dresdner-Bank-Übernahme hat Martin Blessing die Expansion verteidigt. "Wir haben die richtige Entscheidung getroffen", rechtfertigte der Commerzbank-Chef die fünf Milliarden Euro teure Transaktion. Die führende Bank in Deutschland solle entstehen, hieß es damals. Die Realität heute sieht anders aus.