Arcandor-Chef Eick "Man kann Karstadt rentabel betreiben"

Wenn am Dienstag das Insolvenzverfahren für Arcandor eröffnet wird, steht nicht nur das Handelsunternehmen zur Disposition, sondern auch der Posten von Karl-Gerhard Eick. Der Konzernchef betonte unterdessen, dass er Karstadt für sanierungsfähig halte. Kritik an seiner millionenschweren Abfindung wies Eick zudem als ungerecht zurück.