Arcandor Gläubiger prüfen Verkauf des Thomas-Cook-Anteils

Die Aufspaltung des insolventen Arcandor-Konzerns rückt näher. Die führenden Gläubigerbanken des Konzerns treiben die Veräußerung ihres 43,9-Prozent-Anteils am Reisekonzern Thomas Cook voran. Bei einem Verkauf wird Arcandor-Chef Karl-Gerhard Eick endgültig Abschied von seinen Plänen nehmen müssen, den Konzern als Ganzes zu sanieren.