Autobranche Milliardenverlust bei Daimler - Aktie steigt

Absatzkrise, die endgültige Trennung von der US-Sparte Chrysler und der Umbau der Lastwagensparte haben bei Daimler für einen Verlust von 1,06 Milliarden Euro im zweiten Quartal gesorgt. Das Minus war jedoch kleiner als befürchtet. Die Pkw-Sparte soll bereits im zweiten Halbjahr operativ wieder schwarze Zahlen schreiben. Die Aktie legt deutlich zu.