Staatsfinanzen Haste mal 'ne halbe Billion?

Bund, Länder und Gemeinden rechnen offenbar damit, in den kommenden Jahren zusammen mehr als eine halbe Billion Euro an neuen Krediten aufzunehmen. Das wäre die größte Neuverschuldung der bundesdeutschen Geschichte.

Berlin - Bund, Länder und Gemeinden werden bis 2013 zusammen rund 507 Milliarden Euro an neuen Krediten aufnehmen, wie das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Länderkreise berichtete.

In der kommende Woche werden sie dem Bericht zufolge im Finanzplanungsrat beschließen, für dieses Jahr insgesamt 112 Milliarden Euro aufzunehmen. Im nächsten Jahr sollen es 132 Milliarden Euro und in den folgenden drei Jahren 109 Milliarden, 85 Milliarden und 69 Milliarden Euro sein. Hauptgrund seien Steuerausfälle infolge der Rezession.

Die Bundesregierung hatte vergangene Woche für den Bund allein mit einer Neuverschuldung von 86 Milliarden Euro für 2010 den größten Schuldenhaushalt in der bundesdeutschen Geschichte beschlossen.

Schon für das laufende Jahr rechnet Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) damit, dass Deutschland mit einem Wert um die 4 Prozent die europäische Defizitgrenze von 3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts reißen wird. Erst für 2013 oder 2014 hält er es für möglich, diese Grenze dann wieder unterschreiten zu können.

manager-magazin.de mit Material von reuters