Krisenticker Millionenstrafe für HeidelbergCement

HeidelbergCement soll wegen Preisabsprachen 170 Millionen Euro Bußgeld zahlen. Die Quelle-Kataloge werden trotz der unsicheren Finanzlage des Unternehmens ausgeliefert. Die spanische Regierung hat einen milliardenschweren Banken-Rettungsfonds verabschiedet. Verfolgen Sie den Krisenticker auf manager-magazin.de.