Protestwelle Sieben Menschen in Teheran getötet

Die Demonstrationen gegen Irans Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad haben Todesopfer gefordert. Sieben Menschen seien am Rande der Proteste getötet worden, hat ein iranischer Radiosender gemeldet. Ahmadinedschad selbst hat das Land zu Gesprächen mit der russischen Regierung nach Moskau verlassen.