Dienstag, 19. November 2019

Krisenticker Der Hummer geht nach China

7. Teil: Lockerung der Maastrichter Stabilitätskriterien

6.13 Uhr: Frankreich schlägt wegen der Wirtschaftskrise eine Lockerung der Maastrichter Stabilitätskriterien vor. "Wir sollten über eine gesonderte Behandlung der Schulden nachdenken, die derzeit als Folge der Krise entstehen", sagte Frankreichs Wirtschaftsministerin Christine Lagarde der "Financial Times Deutschland"

Offenbar schwer angeschlagen: Bristish Airways
5.24 Uhr: Die Fluggesellschaft British Airways Börsen-Chart zeigen kämpft nach den Worten ihres Chefs Willie Walsh um das Überleben. Die Lage sei derzeit kritisch, schrieb Walsh in einer Mitarbeiterzeitung. Die Krise in der Luftfahrtbranche sei so ernst wie nie zuvor. "Es gibt eine bedeutende Veränderung im Verhalten der Verbraucher - die Leute wollen mehr bekommen und weniger bezahlen. Und es wird immer schlimmer. Wir haben die Talsohle noch nicht erreicht, und alles lässt einen langwierigen Abschwung erwarten."

4.14 Uhr: Die Tokioter Aktienbörse hat am Dienstag zugelegt, nachdem US-Konjunkturdaten in den USA besser als erwartet ausgefallen waren und die Insolvenz von General Motors Börsen-Chart zeigenUnsicherheiten aus dem Markt genommen hat. Der 225 werte umfassende Nikkei Börsen-Chart zeigen kletterte bis zum Mittag um fast ein Prozent auf 9764 Punkte. Der breiter gefasste Topix Börsen-Chart zeigen legte ebenfalls um fast ein Prozent zu auf 921 Zähler.

1.14 Uhr: Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat eine vorbehaltlose Prüfung des Arcandor-Antrags auf staatliche Unterstützung zugesagt. Die Anträge aller Unternehmen würden unabhängig von deren Größe nach den gleichen objektiven Kriterien geprüft, sagte Guttenberg der "Bild"-Zeitung.

0.16 Uhr: Die US-Regierung will in den kommenden Tagen bekanntgeben, welche der 19 größten Banken des Landes die erhaltenen Staatshilfen zurückzahlen dürfen. Dies teilte die Notenbank Fed am Montag mit. Eine Reihe von Banken will die im Zuge der Finanzkrise gewährten Gelder möglichst rasch zurückzahlen, um den Einfluss der Regierung auf Managergehälter und Dividendenzahlungen zurückzudrängen. Dagegen will die Regierung sicherstellen, dass die Banken auch nach Rückzahlung der Gelder stark genug sind, die Wirtschaft mit Krediten zu versorgen.

manager-magazin.de mit Material von Nachrichtenagenturen

© manager magazin 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung