Lamborghini Luxuskarossen trotzen der Autokrise

Von wegen Krisenstimmung: Der Luxuswagenhersteller Lamborghini hat 2008 einen Gewinnzuwachs von knapp 30 Prozent erwirtschaftet. Für das laufende Jahr hat sich die Audi-Tochter allerdings bescheidenere Ziele gesteckt.

Mailand - "Das Gesamtziel für 2009 ist es, einen Gewinn zu erwirtschaften", teilte Lamborghini am Mittwoch mit. Im vergangenen Jahr hatten die zum Volkswagen-Konzern  zählenden Italiener bei einem nahezu stagnierenden Umsatz von 479 Millionen Euro einen Zuwachs beim Gewinn vor Steuern von 27 Prozent auf 60 Millionen Euro erwirtschaftet. Ein starkes Wachstum in Asien und dem Nahen Osten half dabei den Einbruch in den USA zu entschärfen, Lamborghinis größtem Markt.

Zwar werde Lamborghini in diesem Jahr voraussichtlich weniger Fahrzeuge verkaufen, sagte Konzernchef Stephan Winkelmann der Nachrichtenagentur Reuters. Das Minus sollte aber geringer ausfallen als das des Gesamtmarktes. Nach Einschätzung Winkelmanns könnte der Markt zudem als einer der ersten wieder anziehen. Allerdings sei Lamborghini darauf vorbereitet, dass dies noch etwas dauern könnte. "Wir sind darauf gefasst, 2009 und 2010 kein Wachstum zu verzeichnen", sagte Winkelmann.

Die weltweite Wirtschaftskrise prägt mittlerweile auch das Konsumverhalten der Reichen. Üblicherweise immun gegenüber den Launen der Märkte, geben sie derzeit weniger für Luxusgüter wie teure Kleidung, Schmuck und Uhren aus. Die Autobranche leidet besonders unter der Zurückhaltung der Verbraucher. Hersteller wie Lamborghini mussten daher ihre Kosten durch Maßnahmen wie Produktionsstopps senken.

Das im italienischen Sant'Agata Bolognese ansässige Unternehmen hat während vorübergehender Schließungen seines Werks dort ein Drittel seiner Angestellten nach Hause geschickt. Pläne für Stellenstreichungen gibt es Winkelmann zufolge jedoch nicht. Auch das Budget für die alljährliche Entwicklung eines neuen Modells werde nicht angetastet, sagte der Lamborghini-Chef.

Das jüngste Modell, den Murcielago LP 670-4 SuperVeloce, hatte Lamborghini auf dem Genfer Autosalon im März präsentiert. Ein Drittel der limitierten Serie von 350 Stück hat das Unternehmen bereits losgeschlagen. 2008 verkaufte Lamborghini die Rekordzahl von 2430 Fahrzeugen, ein Prozent mehr als im Jahr zuvor. Damit verfehlte der Autobauer jedoch sein Wachstumsziel von 5 Prozent.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.