ThyssenKrupp Schulz wird Presta nicht los

ThyssenKrupp fällt der Rückzug aus seinen Tochterfirmen schwerer als erwartet. Derzeit findet sich kein Interessent für das Nockenwellengeschäft von Presta, nachdem schon ein Verkauf der Lenkungssparte gescheitert war. Dennoch will Vorstandschef Ekkehard Schulz den Deinvestitionskurs ausweiten.