Altersbezüge Renten steigen deutlich

Die rund 20 Millionen Rentner in Deutschland bekommen deutlich mehr Geld: Zum 1. Juli steigen die Renten im Westen um 2,41 Prozent, im Osten überraschend sogar um 3,38 Prozent.

Berlin - Das gab Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) am Montag in Berlin bekannt. Es ist die höchste Anhebung seit 2002. Die Erhöhung gilt automatisch auch für die rund 6,6 Millionen Bezieher von Hartz-IV-Leistungen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, die Anhebung werde zusammen mit der damit verbundenen Steigerung der Hartz-IV-Zahlungen die Nachfrage stärken. Angesichts der niedrigen Inflationsrate führten die Erhöhungen zu einem echten "Netto-Zugewinn".

Im vergangenen Jahr lag das Rentenplus bei nur 1,1 Prozent. In den Jahren davor hatte es lediglich Nullrunden oder Erhöhungen gegeben, die deutlich unter der Inflationsrate lagen.

manager-magazin.de mit Material von dpa