Lufthansa Flugbegleiter stimmen für Streik

Bei der Lufthansa stehen die Zeichen auf Arbeitskampf. Die Flugbegleiter der Airline haben sich in einer Urabstimmung mit großer Mehrheit für einen Streik ausgesprochen.

Frankfurt am Main - 96 Prozent der abgegebenen Stimmen oder 78 Prozent der Mitglieder waren für einen Streik, sagte der Verhandlungsführer der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (UFO), Joachim Müller, am Montag in Frankfurt.

UFO will nach früheren Angaben Einkommenserhöhungen von zusammen 15 Prozent bei einer Laufzeit von 12 Monaten durchsetzen. Die Lufthansa hatte ein Paket von rund 10 Prozent mehr Geld einschließlich einer Ergebnisbeteiligung bei 14 Monaten Laufzeit vorgelegt.

Die Abstimmung fand wegen der unterschiedlichen Arbeitszeiten der Stewardessen und Stewards überwiegend schriftlich statt und ging über zwei Wochen. In mehreren Verhandlungsrunden hatten Unternehmen und die Unabhängige Flugbegleiter Organisation (UFO) zuvor keine Einigung erzielen können.

In der UFO sind nach eigenen Angaben rund 70 Prozent der 16 000 Stewards und Stewardessen bei der Lufthansa organisiert. Ob tatsächlich gestreikt wird, hängt von der weiteren Verhandlungsbereitschaft beider Seiten ab.

manager-magazin.de mit Material von dpa und ap

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.