Sparkurs Metro prüft Kurzarbeit

Metro zieht bei der Bundesagentur für Arbeit Erkundigungen über Kurzarbeit ein. Bereits im Januar hatte der Großhandelskonzern den Abbau von 15.000 Stellen angekündigt. Nun soll offenbar noch stärker beim Personal gespart werden - ohne zusätzliche Entlassungswelle.