Garantiezusagen VW-Bank erhält Staatshilfe

Volkswagen hat als erster Autobauer eine Finanzhilfe aus dem Rettungspaket der Bundesregierung für ihre Autobank erhalten. Mit der Garantiezusage von zwei Milliarden Euro seien keine Eigenkapitalhilfen verbunden, betont der Autobauer.

Hamburg - Die VW-Bank habe vom Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin) einen Garantierahmen von zwei Milliarden Euro bekommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. "Mit dem Garantierahmen sichern wir die Kreditversorgung unserer Händler und Endkunden ab und tragen dazu bei, die Auswirkungen der Finanzkrise abzumildern", sagte Frank Witter, Vorstandschef von Volkswagen Financial Services in Braunschweig.

Mit der Garantiezusage seien keine staatlichen Eigenkapitalhilfen verbunden, betonte die VW-Bank. "Die Volkswagen Finanzdienstleister sind solide kapitalisiert, sind nicht in problematischen Wertpapieren investiert und haben somit auch keinen entsprechenden Abschreibungsbedarf", hieß es in einer Mitteilung.

Die VW Financial Services AG und die Volkswagen Bank hatten Ende vergangenen Jahres als erste deutsche Autobank Staatsgarantien aus dem Bankenrettungspaket der Bundesregierung beantragt. Auch die Autobauer Daimler und BMW haben Interesse an einer Staatshilfe für ihre Finanztöchter bekundet. Ein BMW-Sprecher sagte auf Anfrage, einen entsprechenden Antrag auf Staatshilfen für die Finanztochter zu prüfen.

Die Finanzierungsgesellschaft des Autoherstellers Opel indes hat nach Informationen des manager magazin bereits einen Antrag auf Staatsbürgschaften in Milliardenhöhe gestellt. Die Opel-Bank GMAC bitte um Kreditgarantien über rund fünf Milliarden Euro, erfuhr das Magazin aus Kreisen des Soffin. Die Behörde wird über den Antrag entscheiden. Da die Finanzierungsgesellschaft eine deutsche Banklizenz besitzt, könnte sie staatliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Die Konkurrenz betrachtet den Schritt von Volkswagen mit Argwohn, da sich der Wolfsburger Konzern durch die Staatsgarantie in der Absatzkrise Vorteile bei der Refinanzierung verschafft. Alle namhaften Autohersteller besitzen eigene Banken. Die Institute bieten Kredite und Leasingverträge für Autos an, um den Verkauf der eigenen Marken zu steigern. Sie werben mit niedrigen Zinssätzen und haben auch Versicherungen und Serviceverträge im Angebot.

manager-magazin.de mit Material von reuters und ddp

Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.