Commerzbank Hohe Verluste und ein bisschen Hoffnung

Die Commerzbank hat im Schlussquartal 2008 tiefrote Zahlen geschrieben - die Verluste fielen aber geringer aus als befürchtet. Immobiliengeschäft und Investmentbanking setzten der Bank besonders zu. Für 2009 stellt sich Chef Martin Blessing auf weitere Belastungen ein. Für 2010 stellt das Institut Gewinne in Aussicht.