Automarkt Abwrackprämie bremst Rabatte aus

Die Abwrackprämie sei ein "Volltreffer", heißt es vom Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe. Doch offenbar verlockt sie die Händler dazu, ihre Rabatte zu reduzieren. Die höchsten Rabatte bekommen Autokäufer bei Oberklassewagen.

Frankfurt am Main - Die Abwrackprämie hat nach Angaben des Kraftfahrzeuggewerbes bisher zum Kauf von rund 220.000 Neuwagen geführt. Die Förderung sei ein Volltreffer, sagte der Sprecher des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), Helmut Blümer, der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag. Der Anteil der deutschen Fabrikate liege bei knapp 50 Prozent, berichtete die "Heilbronner Stimme" vorab unter Berufung auf Zahlen des Verbandes mit Stand vom Donnerstag.

Die Umweltprämie führt offensichtlich dazu, dass Autokäufer teilweise mit geringeren Preisnachlässen auskommen müssen. In den von der Prämie betroffenen Markt- und Modellsegmenten seien die Rabatte im Durchschnitt um ein Drittel von 12 auf 8 Prozent zurückgegangen, sagte Blümer. Bei Oberklassewagen würden deutlich höhere Rabatte als bei Klein- oder Mittelklasseautos gewährt.

Bis Donnerstag gingen 41.619 Anträge auf die 2500 Euro beim zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ein, wie aus der Webseite der Behörde hervorging. Es könne dauern, bis der Antrag nach einem Neuwagenkauf tatsächlich gestellt werde, sagte ZDK-Sprecher Blümer. So komme es bei den Demontagebetrieben zu Wartezeiten. Für die Prämie sind 1,5 Milliarden Euro eingeplant, was rechnerisch für etwa 600.000 Autos reicht.

Die Hersteller Opel und Volkswagen sowie der ADAC hatten zuletzt eine Verlängerung beziehungsweise Aufstockung der Förderung verlangt. Die bis Ende des Jahres befristete Prämie soll als Teil des 50-Milliarden-Euro Konjunkturprogramms am Freitag vom Bundestag beschlossen werden. Mit der Abstimmung kommende Woche im Bundesrat soll das Paket endgültig unter Dach und Fach sein. Anspruch auf die 2500-Euro-Prämie hat, wer ein mindestens neun Jahre altes Auto verschrottet und sich einen Neu- oder Jahreswagen kauft oder least.

manager-magazin.de mit Material von ap

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.