3,6 Milliarden Dollar Merrill zog Boni-Zahlung vor

Der New Yorker Generalstaatsanwalt Andrew Cuomo hat der Investmentbank Merrill Lynch vorgeworfen, kurz vor Übernahme durch die Bank of America die Auszahlung von Boni vorgezogen zu haben. Trotz der Milliardenverluste der Bank hätten auf diese Weise fast 700 Mitarbeiter Boni von je über einer Million US-Dollar erhalten - allein die vier Topleute griffen 121 Millionen Dollar ab.