Anglo Irish Bank verstaatlicht, Aktionäre enteignet

Die irische Regierung hat die schwer angeschlagene Anglo Irish Bank verstaatlicht. Dadurch sollen die Einlagen in Höhe von 80 Milliarden Euro gesichert werden. Die Aktionäre der drittgrößten irischen Bank werden enteignet. Die Kurse irischer Banken brechen daraufhin zweistellig ein.