Hypo Real Estate Kahlschlag: Jeder Zweite muss gehen

Der sieche Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate baut radikal Arbeitsplätze ab: Knapp 1000 Mitarbeiter müssen gehen, zwei Vorstände ebenso - und das Unternehmen wird kräftig umgebaut. Auch die 50 Milliarden Euro, die das Unternehmen bisher vom Bund bekommen hat, reichen nicht aus.