Autoindustrie Krise verschärft sich in Europa

Der Autoabsatz in Europa ist im November um ein Viertel eingebrochen. Besonders heftig traf es Spanien, aber auch in Großbritannien und Italien fiel der Rückgang überdurchschnittlich aus. Frankreichs Präsident Sarkozy reagiert auf die Notrufe der darbenden Autoindustrie in seinem Land.

Frankfurt am Main - Die Autokrise verschärft sich zunehmend auch in Europa. Dort brach der Pkw-Absatz im November um 26 Prozent auf 932.500 Fahrzeuge ein, wie der deutsche Branchenverband VDA am Montag mitteilte.

Besonders stark betroffen waren die Märkte in Spanien (minus 50 Prozent), Großbritannien (minus 37 Prozent) sowie Italien (minus 30 Prozent). Neben der Konjunkturabkühlung infolge der Finanzkrise habe zu den Rückgängen allerdings auch eine geringere Anzahl an Verkaufstagen im vergangenen Monat beigetragen, erläuterte der VDA.

Nach Angaben des VDA gaben die Verkäufe in Westeuropa um 26 Prozent auf 854.700 Wagen nach. Auch die neuen EU-Länder hätten sich dieser negativen Entwicklung nicht mehr entziehen können. Außer in Polen und Tschechien sei der Absatz in den anderen Ländern teils deutlich rückläufig gewesen. Insgesamt sank der Absatz in den neuen EU-Ländern um 23 Prozent auf 77.800 Fahrzeuge.

Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy will dafür sorgen, dass die französischen Autobauer im Wettbewerb aufholen und Marktanteile zurückerobern. Sarkozy habe Wirtschaftsministerin Christine Lagarde und Industriestaatssekretär Luc Chatel beauftragt, sich mit "den Wettbewerbsproblemen der französischen Automobilindustrie" zu befassen, teilte sein Büro am Montag nach einem Treffen mit Branchenvertretern mit. Lagarde und Chatel sollten herausfinden, woher die Probleme kämen und welche "strukturellen Maßnahmen" dagegen nötig seien.

Ein wesentliches Element sei die rasche Umsetzung von Sarkozys Plan, die Konzerne bei der Entwicklung umweltfreundlicherer Autos zu unterstützen, erklärte der Elyséepalast. Der Präsident hatte im Oktober bei der Pariser Automesse angekündigt, er werde der EU-Kommission und den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union vorschlagen, für die Suche nach neuen Techniken wie in den USA zinsgünstige Kredite an die Fahrzeugbauer zu erlauben.

Ende Januar will Sarkozy ein weiteres Treffen anberaumen, um eine erste Bilanz zu ziehen. An der Sitzung am Montag nahmen neben Lagarde, Chatel und dem neuen "Konjunkturminister" Patrick Devedjian auch Topmanager aus der Branche teil, unter ihnen der Chef von PSA Peugeot Citroën , Christian Streiff.

manager-magazin.de mit Material von reuters, afp und ddp.djn

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.