US-Konjunktur Obama will 700 Milliarden locker machen

Der designierte US-Präsident Barack Obama will mit einem 700 Milliarden Dollar schweren Programm der schwachen US-Konjunktur unter die Arme greifen, heißt es. Derweil bestätigt Obama, dass der Chef der New Yorker Notenbank, Tim Geithner, sein neuer Finanzminister wird.
Gefeierter Wahlgewinner: Der Erwartungsdruck lastet schwer auf den designierten US-Präsidenten Obama. Zur Stabilisierung der US-Konjunktur will er jetzt ein 700 Milliarden Dollar schweres Programm auflegen, heißt es in einem Pressebericht. Obama selbst legt sich auf ein genaues Volumen indes nicht fest.

Gefeierter Wahlgewinner: Der Erwartungsdruck lastet schwer auf den designierten US-Präsidenten Obama. Zur Stabilisierung der US-Konjunktur will er jetzt ein 700 Milliarden Dollar schweres Programm auflegen, heißt es in einem Pressebericht. Obama selbst legt sich auf ein genaues Volumen indes nicht fest.

Foto: AFP