Autobranche Für GM und Ford läuft die Zeit ab

Die Krise der Autoindustrie erschüttert nicht nur den Chemiekonzern BASF. Chrysler-Chef Nardelli fürchtet den Verlust von drei Millionen Jobs in den USA, sollte der US-Kongress den ersehnten Notkredit für die Autobauer verweigern. Man habe "nicht mehr viel Zeit", ergänzt GM-Chef Wagoner. Die Aktien von GM und Ford gehen in den freien Fall über.