Geschäftszahlen Fielmann auf Wachstumskurs

Der Optikkonzern Fielmann bleibt in der Erfolgsspur. Bis Ende September stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 8 Prozent auf 682 Millionen Euro. Für das Gesamtjahr erwartet Fielmann nun einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro. Der Konzern will im laufenden Jahr 650 neue Arbeitsplätze schaffen.

Hamburg - Fielmann  hat in den ersten neun Monaten 2008 zugelegt. Das Unternehmen steigerte den Konzerngewinn vor Steuern verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf 127,3 Millionen Euro, teilte die Fielmann am Donnerstag mit.

Unter dem Strich blieb durch geringere Steuersätze ein Ergebnis von 89 Millionen Euro. Der Konzernumsatz stieg um rund 8 Prozent auf 682 Millionen Euro und soll auf Jahressicht die Milliardengrenze überspringen.

Als Grund für den überproportional gestiegenen Gewinn nannte Fielmann in der Vergangenheit niedrige Werbekosten und sowie den gestiegenen Verkauf von teuren Gleitsichtbrillen. Fielmann will nun bis Ende September mehr als 650 Menschen zusätzlich einstellen. Zuletzt hatte die Optikerkette 12.550 Angestellte. Sie arbeiten in 612 Niederlassungen.

Die Neunmonatszahlen erfüllten nach einer ersten Händlereinschätzung die Erwartungen. Die Zahlen der Optikerkette seien "solide" ausgefallen, sagte er am Donnerstagmorgen. An der Börse stehen die Titel dennoch leicht mit 0,7 Prozent im Minus. damit schlagen sie sich allerdings besser als die meisten anderen Aktien heute.

manager-magazin.de mit Material von ap und reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.