Kaukasus-Konflikt Georgiens Präsident kritisiert Merkel

Die Gewalt eskaliert: Nachdem die südossetische Stadt Zchinwali als weitgehend zerstört gilt, griff die russische Luftwaffe weitere Ziele in Georgien an. Georgiens Präsident Michail Saakaschwili sagte unterdessen, er wäre zu einer Waffenruhe mit Russland bereit. Gleichzeitig kritisierte er Bundeskanzlerin Angela Merkel.