WTO-Kompromiss Sorge um Arbeitsplätze

Sollten sich die deutschen Verhandlungsführer bei der Welthandelsrunde zu nachgiebig zeigen, drohe die Verlagerung von Arbeitsplätzen in der Automobilbranche aus Europa in Schwellenländer. Das zumindest sagt Klaus Bräunig, Geschäftsführer des Verbands der Automobilindustrie.