DSV kauft ABX Spediteure gründen neuen Riesen

Die dänische Spedition DSV kauft den in Luxemburg ansässigen Konkurrenten ABX. Mit insgesamt 25.000 Beschäftigten entsteht damit ein neuer Warentransport-Riese in Europa.

Kopenhagen - In Europa entsteht ein neuer Warentransport-Riese. Die börsennotierte dänische Spedition DSV kauft für 750 Millionen Euro den in Luxemburg ansässigen Konkurrenten ABX Logistics, der seit 2005 dem Finanzinvestor 3i gehört, wie beide Unternehmen am Sonnabend mitteilten.

Beide zusammen setzten im vergangenen Jahr nach eigenen Angaben mit 25.000 Beschäftigten 6,5 Milliarden Euro um. ABX allein, bis zur Übernahme durch 3i eine Tochtergesellschaft der belgischen Bahn, kam mit 10.000 Mitarbeitern auf 1,8 Milliarden Euro.

DSV könne mit dem Zukauf vor allem sein Landverkehrs-Netz in Deutschland, Italien, Frankreich und Spanien ausbauen, erklärten die Unternehmen. In Deutschland hatte ABX zwischen 1998 und 2001 die Speditionen THL und Bahntrans geschluckt. DSV-Chef Kurt Larsen sagte, ABX habe schon seit Jahren ganz oben auf der Liste möglicher Fusionspartner gestanden. Finanziert werde der Kauf mit einem Überbrückungskredit. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.