Dienstag, 16. Juli 2019

Vertrauensranking Warum die Commerzbank so gut ankommt

Der raue Wind der Finanzmärkte hat die Flotte der deutschen Banken schwer erwischt. Doch ausgerechnet die Commerzbank, lange als Übernahmekandidat gehandelt, genießt hohes Vertrauen. Das könnte im Zuge der angestrebten Fusion mit Postbank und Dresdner verloren gehen, prophezeien die Forscher des Vertrauensrankings CTI.

Berlin - Die SachsenLB ist schon untergegangen. Die Hypo Real Estate Börsen-Chart zeigen ist vom Kurs abgekommen. Mit schwerer Schlagseite haben IKB Börsen-Chart zeigen und die ohnehin morsche WestLB zu kämpfen. Auch einer BayernLB könnten bald Mast- und Schotbruch drohen. Die Allianz Börsen-Chart zeigen wurde vom eigenen Beiboot Dresdner Bank schwer gerammt. Und beim Flaggschiff Deutsche Bank Börsen-Chart zeigen hegt Investmentbanking-Co-Chef Anshu Jain Zweifel, ob der Zweckoptimismus von Kapitän Josef Ackermann weiterhin angebracht ist ("Die Welt" vom 5. Juni).

Shootingstar Ackermann: Die Deutsche Bank hat sich im aktuellen CTI-Vertrauensranking der Dax-Konzerne auf Rang eins katapultiert. Vor drei Wochen lag das Institut noch auf Platz 24. Volkswagen rutschte auf Rang vier und damit hinter die Commerzbank, die den dritten Platz hielt. Neues Schlusslicht in der Tabelle ist die Deutsche Telekom. Die Berichte über die Spitzelaffäre haben dem Unternehmen einen gigantischen Vertrauensverlust beschert.
[M] DPA; DDP; mm.de
Shootingstar Ackermann: Die Deutsche Bank hat sich im aktuellen CTI-Vertrauensranking der Dax-Konzerne auf Rang eins katapultiert. Vor drei Wochen lag das Institut noch auf Platz 24. Volkswagen rutschte auf Rang vier und damit hinter die Commerzbank, die den dritten Platz hielt. Neues Schlusslicht in der Tabelle ist die Deutsche Telekom. Die Berichte über die Spitzelaffäre haben dem Unternehmen einen gigantischen Vertrauensverlust beschert.

Der Sturm der Finanzkrise setzt den deutschen Banken ordentlich zu. Doch was ist mit der Commerzbank Börsen-Chart zeigen, die eigentlich schon längst unter fremder Flagge segeln sollte? Sie wechselt bei Wind und Wetter den Kapitän und schickt sich an, unbeirrt von den Turbulenzen, eine entscheidende Rolle bei der Neuordnung des Flottenverbands zu spielen.

Die relativ ruhige See, in der sich die Commerzbank derzeit befindet, spiegelt sich auch im Corporate Trust Index (CTI) wieder, mit dem die PMG Presse-Monitor GmbH und die Universität Leipzig das öffentliche Vertrauen zu den Dax-Konzernen in 13 deutschen Meinungsführermedien misst (siehe Methode).

Seit Jahresanfang liegt das Frankfurter Bankhaus im Gesamtranking jeweils unter den Top Ten der deutschen Konzerne mit dem höchsten öffentlichen Vertrauen. Aktuell nimmt die Commerzbank Platz drei mit einem CTI-Wert von insgesamt 19,8 Zählern ein – auf einer Skala von 100 bis minus 150. Zum Vergleich: Während die Deutsche Bank zum Jahresanfang noch den ersten Platz im CTI-Ranking belegte, rutschte sie zeitweise bis auf Platz 28 ab.

Aktuell profitiert die Commerzbank insbesondere von guten Noten in den Bereichen Problemlösungs- und Fachkompetenz. "Hier spiegelt sich die erfolgreiche Bilanz des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden und neuen Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller wider", analysiert Professor Ansgar Zerfaß von der Universität Leipzig. "Mit seinem sachorientierten Kommunikationsstil hat er bei den Medien gepunktet."

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung