Sengera-Prozess Freiheitsstrafe gefordert

Die Staatsanwaltschaft hat im Untreue-Prozess gegen Ex-WestLB-Chef Jürgen Sengera eine zweijährige Freiheitsstrafe gefordert, die gegen Geldauflage zur Bewährung ausgesetzt werden soll. Das Urteil dürfte aber Freispruch lauten. Der Multimillionenschaden entstand nach Meinung des Gerichts aus Fahrlässigkeit.