Siemens Gericht lädt Vorstände als Zeugen

Die Korruptionsaffäre des Siemens-Konzerns kommt Ende Mai vor Gericht. Aktive und ehemalige Vorstände sollen laut einem Medienbericht als Zeugen aussagen, auch der frühere Konzernlenker Heinrich von Pierer. Siemens überprüft derweil einen Beratervertrag mit dem ehemaligen Topmanager Uriel Sharef.