Spitzelaffäre Lidl entschuldigt sich

Der Lebensmitteldiscounter Lidl hat sich am Donnerstag bei seinen Mitarbeitern wegen der in mehreren Filialen aufgedeckten Überwachungsmethoden entschuldigt. Politiker, Gewerkschaften und Verbände der Wirtschaft protestierten weiter gegen die Maßnahmen.