IKB-HV "Erschüttert bis ins Mark"

Die Aktionäre der Fast-Pleitebank IKB haben auf ihrer Hauptversammlung sowohl den Ex-Vorstand ihres Geldinstituts als auch den Aufsichtsrat angeklagt. Beide hätten sie um ihr Vermögen gebracht. Jetzt soll eine Sonderuntersuchung zeigen, ob sie sich persönlich strafbar gemacht haben. Ihre Bank haben die Aktionäre vorerst durch eine Kapitalerhöhung gerettet.
Von Karsten Stumm