Standort D Immer mehr Überstunden

Die Beschäftigten in Deutschland machen offenbar immer mehr Überstunden. Einem Bericht zufolge stieg allein die bezahlte Mehrarbeit im vergangenen Jahr um 5 Prozent. Dabei sind unbezahlte Zusatzstunden noch nicht einmal berücksichtigt.

Hamburg - Im vergangenen Jahr leisteten die Beschäftigten in Deutschland rund drei Milliarden Überstunden, schreibt die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Berechnungen des Nürnberger Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) schrieb. Die Zahl der bezahlten Überstunden stieg demnach um rund 5 Prozent auf 1,477 Milliarden, den höchsten Wert seit fünf Jahren. Dazu kämen den Experten zufolge noch einmal mindestens so viele unbezahlte Zusatzstunden.

Rechnerisch leiste damit jeder Vollzeitbeschäftigte zwei Überstunden pro Woche. Tatsächlich seien es bei Vollzeitbeschäftigten mit Mehrarbeit aber eher sechs Stunden die Woche, da nicht jeder Arbeitnehmer überhaupt Überstunden mache, schrieb die Zeitung unter Berufung auf frühere Schätzungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

Unbezahlte Überstunden fielen nach Angaben von DIW-Experten vor allem in Handel, Gastronomie, Banken und Versicherungen an.

manager-magazin.de mit Material von ap

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.