Daimler Ermittlungen gegen frühere Evobus-Manager

Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt nach Informationen von manager magazin gegen mehrere Manager der Daimler-Tochter Evobus. Diese stehen unter dem Verdacht der Untreue und der Bestechung ausländischer Amtsträger.

Hamburg - Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt wegen Korruptionsverdachts gegen eine Reihe ehemaliger Manager des Autokonzerns Daimler . Dies berichtet das manager magazin in seiner aktuellen Ausgabe, die ab Freitag (22. Februar) am Kiosk erhältlich ist.

Die Ermittler verdächtigen die früheren Manager der Daimler-Tochter Evobus der Untreue sowie der Bestechung ausländischer Amtsträger. Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft sagte, es handele sich um "fünf bis zehn" Personen.

Im Herbst 2006 mussten gleich sechs Evobus-Topleute den Konzern verlassen. Zuvor hatten interne Korruptionsfahnder die türkische Filiale der Bus-Tochter durchsucht und dort belastendes Material gefunden. Es geht unter anderem um einen Großauftrag der Stadt Istanbul. Die türkische Metropole hatte vor drei Jahren 450 Stadtbusse bei Daimler geordert.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.