Société Générale Finanzjongleur frei - was weiß Bouton?

Im milliardenschweren Spekulationsfall bei der SocGen gerät die Führung unter Druck. Das Institut sei schon im November über fragwürdige Transaktionen ihres Händlers Kerviel alarmiert worden, erklärte die Staatsanwaltschaft. Kerviel, der allein gehandelt habe, ist wieder frei. Ein Verfahren ist eröffnet - aber nicht wegen Betrugs.