Freitag, 20. September 2019

VW Verkaufsrekord in China

Der Volkswagen-Konzern hat in China im vergangenen Jahr erstmals mehr als 900.000 Fahrzeuge abgesetzt. Der Autobauer wuchs damit schneller als der ohnehin rasant expandierende Markt. Nächstes Ziel ist die Millionenmarke.

Peking - Der Absatz auf seinem weltweit größten Markt stieg um 28 Prozent auf 910.491 an Kunden ausgelieferte Fahrzeuge, berichtete der Volkswagen-Chef in China, Winfried Vahland, am Donnerstag vor Journalisten in Peking. Im nächsten Jahr wolle Volkswagen Börsen-Chart zeigen ähnlich schnell wie der Gesamtmarkt mit voraussichtlich 15 bis 20 Prozent wachsen und erstmals die Millionenmarke überschreiten.

Rasant aufwärts: Auf dem chinesischen Markt ist VW erfolgreich
Im vergangenen Jahr konnte Volkswagen seinen Marktanteil von 17 auf 18 Prozent ausweiten. Auch die Profitabilität habe sich besser als erwartet entwickelt, berichtete Vahland. Das Wachstum lag 2007 mit 28 Prozent über der Entwicklung des gesamten chinesischen Marktes, der nur um 22 Prozent zulegte.

Nur Volkswagen und heimische chinesische Marken hatten ihren Marktanteil ausbauen können, während Koreaner, Japaner und amerikanische Hersteller auf dem heiß umkämpften zweitgrößten Automarkt der Welt zurückstecken mussten. "VW war neben den chinesischen Marken einer der Gewinner", sagte Vahland. Ein nachhaltiges Wachstum sei Volkswagen aber wichtiger als allein die Ausweitung des Marktanteils.

Vahland erwartet eine weitere Konsolidierung der chinesischen Autoindustrie mit seinen heute 40 Marken auf ein, zwei große Hersteller, die auch international stark werden können.

Der Anteil der chinesischen Marken werde von heute 27 Prozent langfristig auf 30 bis 40 Prozent steigen, sagte er voraus.

manager-magazin.de mit Material von dpa

© manager magazin 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung