Sachsen LB Ominöse 300-Millionen-Grenze

Sachsen will 300 Millionen Euro für den Verkauf seiner Landesbank an die Landesbank Baden-Württemberg einstreichen. Doch die Belastungen der Sachsen LB aus der Hypothekenkrise könnten so groß werden, dass der Preis für das Geldhaus nicht mehr erzielt werden kann, fürchtet die Opposition. Droht das Geschäft noch zu platzen?
Von Karsten Stumm