Subventionsstreit Ryanair verklagt EU

Ryanair wehrt sich gerichtlich gegen angebliche illegale staatliche Beihilfen für die Konkurrenz. Weil die EU-Kommission nach Auffassung des Billigfliegers nichts dagegen tut, legte das Unternehmen im Fall Lufthansa jetzt Klage gegen die Institution ein.

London - Ryanair  verklagt die EU-Kommission wegen angeblich illegaler Beihilfen für Lufthansa  am Münchner Flughafen. Da die Behörde diese Subventionen nicht untersage, sei der irische Konzern zu diesem Schritt gezwungen, erklärte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Mittwoch.

Die größte Billigfluggesellschaft Europas hatte im Juli bereits angekündigt, die EU wegen angeblich illegaler staatlicher Beihilfen für nationale Fluggesellschaften wie Air France , Alitalia , Olympic Airways und Lufthansa zu verklagen.

Die Klage gegen die EU-Kommission im Falle von Air France reichte Ryanair nach eigenen Angaben in der vergangenen Woche ein.

manager-magazin.de mit Material von reuters