Bahn-Streik Versöhnliche Töne aus der Kur

Manfred Schell sendet Kompromisssignale aus dem Kuraufenthalt: Der Chef der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer bietet an, die Gehälter seiner Kollegen langsam über einen längeren Zeitraum steigen zu lassen. Wenn die Bahn Verhandlungen wolle, bräche er dafür auch seine Kur ab.