Eon-Chef "Staat ist der einzige Preistreiber"

Eon-Chef Wulf Bernotat rechnet mit weiteren Fusionen auf den Energiemärkten und beklagt die "politischen Deals". Angesichts der von Eon angekündigten Preiserhöhungen verweist Bernotat ungerührt auf die Politik: Ohne Staatsanteil wären die Kosten für Strom und Gas gesunken.