Kreditkrise Politische Schützenhilfe

Nun will die hohe Politik es richten - die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Nicolas Sarkozy wollen bei dem heutigen Treffen auch über die möglichen Folgen der Kreditkrise sprechen.

Berlin - Bundeskanzlerin Merkel kommt heute mit dem französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy zu einem informellen Treffen in Meseberg zusammen. Dabei geht es nach Regierungsangaben in Berlin auch um Finanzmarktfragen.

Am Dienstag wird US-Notenbankchef Ben Bernanke eine Rede in Berlin halten. Im Mittelpunkt des aktuellen, informellen Treffen des sogenannten "Blaesheim-Prozesses" stünden aber traditionell außen- und europapolitische Fragen. Eine Rolle spielen würden bei dem Gespräch auch aktuelle Entwicklungen bei Firmenzusammenschlüssen in Frankreich.

Die Versorger Suez und Gaz de France hatten sich jüngst nach 18-monatigen Verhandlungen auf den Zusammenschluss zu einem der größten Energiekonzerne der Welt geeinigt. An dem Treffen in Meseberg bei Berlin werden auch die beiden Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Bernard Kouchner teilnehmen.

Ein Gesprächsthema könnte auch der jüngste französische Vorstoß sein. Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy will nämlich Siemens aus der deutsch-französischen Atomfirma Areva hinauskaufen. Sarkozy habe dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber angekündigt, 2009 die Kaufoption für den 34-prozentigen Anteil der Münchner zu ziehen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung" am Montag. Stoiber habe Kanzlerin Angela Merkel anschließend darüber unterrichtet.

manager-magazin.de mit Material von dpa und ddp