Werksschließung Motorola streicht 700 Jobs in Flensburg

Der weltweit zweitgrößte Handyhersteller Motorola schließt seine Logistik-Sparte in Flensburg mit 700 Arbeitsplätzen. Die Landesregierung Schleswig-Holsteins hatte der Konzernspitze im US-Bundesstaat Illinois zuvor noch ein Rettungskonzept vorgestellt - vergeblich.