Fraport Interesse an Londoner Flughäfen

Der Flughafenbetreiber Fraport hat Interesse an Flughäfen in London bekundet, die möglicherweise zum Verkauf stehen. Allerdings müsse der Preis stimmen, betonte Fraport-Chef Wilhelm Bender.

Frankfurt am Main - Fraport-Chef Wilhelm Bender will sich die möglicherweise zum Verkauf stehenden Flughäfen in London ansehen. "Wenn sich das konkretisiert, werden wir uns das ansehen und Interesse zeigen", sagte der Chef des Flughafenbetreibers am Montag in Frankfurt.

"Wenn Preise gezahlt werden, die außerhalb der Kalkulation von Fraport  sind, werden wir nicht einsteigen", ergänzte er. Die britische Wettbewerbsbehörde nimmt den Londoner Flughafenbetreiber BAA wegen dessen möglicherweise marktbeherrschenden Stellung unter die Lupe.

Medienberichten zufolge könnte der BAA-Eigner Ferrovial gezwungen sein, einen oder zwei der drei Londoner Flughäfen Heathrow, Gatwick oder Stansted abzugeben.

manager-magazin.de mit Material von dpa-afx und reuters

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.