Motorola Standort Flensburg trocknet aus

"Die Nerven liegen blank" - so beschreibt IG-Metall-Geschäftsführer Meinhard Geiken die Situation beim Handy-Herstellers Motorola in Flensburg. 1150 Beschäftigte blicken mit Sorge auf die Umstrukturierungspläne des Managements. Teile der Produktion sollen nach China abwandern.