Deutsche Telekom "Schmerzende Verluste"

Bei der Pressekonferenz zum ersten Quartal musste René Obermann erneut Hiobsbotschaften verkünden: Das Deutschlandgeschäft schrumpft weiter, die Festnetzkunden laufen immer noch davon. Doch es gibt auch Trostpflaster.
Von Simon Hage und Karsten Stumm