Bahn-Börsengang Glos rügt Tiefensee

Wirtschaftsminister Michael Glos ist mit Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee uneins über die Konditionen für den Börsengang der Deutschen Bahn. Der Gesetzentwurf kollidiere mit der Verfassung und schmälere den Einfluss des Staats auf die Bahn zu stark - während er gleichzeitig ein hohes finanzielles Risiko schultern solle.