Thomas Cook Tiefroter Jahresstart

Für Thomas Cook ist der Start ins neue Geschäftsjahr alles andere als optimal verlaufen. Im ersten Quartal fuhr der Reisekonzern einen deutlich größeren operativen Verlust ein als noch im Vorjahr. Mit der geplanten Fusion scheint es allerdings voranzugehen: Die EU-Kommission hat angeblich keine Einwände.