Siemens-Affäre Hat Feldmayer 15,5 Millionen Euro veruntreut?

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg legt dem Siemens-Zentralvorstand Johannes Feldmayer offenbar zur Last, über mehrere Jahre hinweg 15,5 Millionen Euro an den Vorsitzenden der Arbeitnehmerorganisation AUB, Wilhelm Schelsky, überwiesen zu haben. Der inhaftierte Feldmayer wurde inzwischen von seinen Dienstpflichten freigestellt.