Pkw-Markt Europa Schwacher Februar

Europas Automarkt ist im vergangenen Monat nicht zuletzt wegen des Absatzeinbruchs in Deutschland um insgesamt 2,5 Prozent geschrumpft.

Brüssel - Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen ist im Februar in den 23 größten EU-Ländern und den drei Efta-Staaten Norwegen, Island und Schweiz im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,5 Prozent gesunken.

Insgesamt seien 1,084 Millionen Fahrzeuge verkauft worden, teilte die Europäische Vereinigung der Automobilhersteller (ACEA) am Donnerstag in Brüssel mit. In den 15 westeuropäischen EU-Staaten und den Efta-Ländern sei die Zahl der neu angemeldeten Autos im Februar um 3,2 Prozent auf eine Million Fahrzeuge gesunken.

In Deutschland brachen die Neuzulassungen wegen der Mehrwertsteuererhöhung zu Jahresbeginn um 15,1 Prozent auf knapp 183.258 Autos ein.

manager-magazin.de mit Material von reuters

Mehr lesen über