Siemens Gewerkschaftschef verhaftet

Ein Unternehmensberater aus Oberfranken ist der nächste Verdächtige in der Schmiergeldaffäre bei Siemens, der ins Gefängnis geht. Dem Mann werden Steuerstraftaten zur Last gelegt. In den Fokus gerät mit dem Fall auch die bei Siemens stark vertretene Arbeitnehmerorganisation AUB, deren Bundesvorsitzender er ist.